banner


Ironman 2016

Hier erhalten sie einen chronologischen Einblick in den Ablauf von Mario Ihfes Triathlon zu Gunsten des Ehrenamtes. Alle Bilder wurden zur Verfügung gestellt von Andre Schmidt.

Freitag, 1.07 - Anreise


3:50 Uhr: Zum Auftakt mit Motor- statt Muskelstärke beginnt die Fahrt nach Frankfurt.



9:30 Uhr: Ankunft im Hotel.



14:00 Uhr: Wettkampfbesprechung. Das Schiedsgericht erklärt die Regeln und weist auf Änderungen hin. Anschließend konnten die Startunterlagen abgeholt werden.



20:00 Uhr: Treffen in der Frankfurter Innenstadt mit Laufkollege Andre Schmidt.

Samstag, 2.07 - Vorbereitung


13:00 Uhr: Radabgabe.





Das Teilnehmerrad wird am Langener Waldsee unweit der Wechselzone abgegeben. "Dort habe ich das erste Mal gesehen wie weit 3,8 Kilometer am Stück sind. Bisher bin ich die Strecke nur in Bahnen geschwommen",so Mario Ihfe.

22:30 Uhr: Schlafenszeit.

Sonntag, 3.07 - Wettkampftag


4:00 Uhr: Nach einer unruhigen Nacht heißt es aufstehen.



4:15 Uhr: Startnummern werden aufgeklebt. Unter anderem werden diese auch als temporäres Tattoo auf die Haut geklebt, um Betrugsversuche zu unterbinden.



4:40 Uhr: Mit dem Shuttlebus geht es vom Hotel zum See.



5:35 Uhr: Ankunft am See

6:20 Uhr: Schock. Als Mario sein Handtuch in der Wechselzone deponiert, fällt ihm auf, dass der Vorderreifen seines Rades geplatzt ist. Mithilfe des Service-Teams konnte dieser aber noch vor dem Start repariert werden. Nun kann es losgehen!

6:45 Uhr: Der Startschuss ist gefallen. Alle 12 Sekunden springen 30 Teilnehmer in das kühle Nass.






"75 Minuten hatte ich mir vorgenommen. Doch ich hatte schnell meine Atmung gefunden und bin bereits nach 69 Minuten aus dem Wasser", erinnert sich Mario.



8:15 Uhr: Nach den 3,8 Kilometern Schwimmen geht es jetzt ans Radfahren. 180 Kilometer müssen geschafft werden.

Circa 8:40 Uhr: Plötzlich fällt das Tachometer aus. Mario orientiert sich an der Geschwindigkeit der anderen Teilnehmer und versucht weiter mit ausgeglichenem Tempo zu fahren.

13:30 Uhr: Der längste Abschnitt ist geschafft. Jetzt gilt es die Marathon-Laufstrecke zu bewältigen. Diese führt vier Mal den gleichen Streckenabschnitt entlang. Auf diese Weise können Familie und Freunde Mario gleich vierfach mit Zurufen motivieren.











Es ist geschafft: Nach 11 Stunden, 5 Minuten und 34 Sekunden hat Mario Ihfe 3.8km schwimmend, beachtliche 180km mit dem Fahrrad und 42.2km zu Fuß zurückgelegt. Wir gratulieren. "Es war eine Mischung aus Adrenalin, Freude und beinahe Zusammenbrechen. Es ging mir aber echt gut", so beschreibt Ihfe den Moment des Durchbrechens der Ziellinie.



So sehen Sieger aus!